Start Aktuell
Aktuell

November 2016: Norddeutscher Rundfunk

Das ARD-Studio in London wird auf vernetzte (HD-) Produktion umgerüstet. Die CONFACTs GmbH erstellt in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern vor Ort das notwendige Pflichtenheft, welches auch ein Migrationskonzept für einen möglichst unterbrechungsfreien Umstieg enthalten soll (November 2016 bis voraussichtlich Ende März 2017).

 

Oktober 2016: Westdeutscher Rundfunk

Im Oktober 2016 übernimmt die CONFACTs GmbH während des laufenden Projekts kurzfristig die Projektleitung und Koordination im Projekt „Ersatz des Ü-Wagens 11“ und unterstützt zusätzlich die bereits laufenden Planungsarbeiten (bis voraussichtlich Mai 2017).

 

Juli 2016: Norddeutscher Rundfunk

In Vorbereitung auf die anstehende ISDN-IP-Umstellung beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg übernimmt die CONFACTs GmbH die Iststandsermittlung im Hinblick auf die zurzeit im Einsatz befindliche Technik (Codecs, Telefonhybride, etc.)und die Bestandsaufnahme aktuell genutzter Workflows (Juli bis Oktober 2016).

 

Januar 2016: Norddeutscher Rundfunk

Für die Beschaffung eines neuen SNG-Fahrzeugs des Norddeutschen Rundfunks (Schleswig-Holstein) erstellt die CONFACTs GmbH die Ausschreibungsunterlagen (Januar bis April 2016) und übernimmt im Anschluss die Objektbetreuung  (bis voraussichtlich Mitte 2017).

 

Dezember 2015: Westdeutscher Rundfunk

Im Dezember 2015 übernimmt die CONFACTs GmbH die Projektleitung und die Planung für eine Multimediaregie für die digitale Konzerthalle im Funkhaus des Westdeutschen Rundfunks („Digital Hall“). Hierfür kommen unter anderem ferngesteuerte Kameras auf Robotikköpfen und eine über Touchscreen bedienbare Produktionstechnik zum Einsatz. Der Umbau erfolgte während einer vierwöchigen Produktionspause (Dezember 2015 bis Oktober 2016).

 

März 2015: Saarländischer Rundfunk

Der Saarländische Rundfunk ersetzt seine technischen Schaltzentralen für Fernsehen und Hörfunk durch Bildung einer bimedialen Betriebszentrale. Die CONFACTs GmbH erstellt die Ausschreibungsunterlagen für die Lieferung der Systemkomponenten sowie für die notwendigen Integrationsdienstleistungen und übernimmt im Anschluss die komplette Detailplanung für den fernseh- und hörfunktechnischen Teil (März und Oktober 2015).

 


Seite 1 von 6