Start Referenzen

Referenzen

Auf dieser Seite finden Sie einige unserer Referenzen in chronologischer Reihenfolge.

Norddeutscher Rundfunk

Das ARD-Studio in London wird auf vernetzte (HD-) Produktion umgerüstet. Die CONFACTs GmbH erstellt in enger Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern vor Ort das notwendige Pflichtenheft, welches auch ein Migrationskonzept für einen möglichst unterbrechungsfreien Umstieg enthalten soll (November 2016 bis voraussichtlich Ende März 2017).

Westdeutscher Rundfunk

Im Oktober 2016 übernimmt die CONFACTs GmbH während des laufenden Projekts kurzfristig die Projektleitung und Koordination im Projekt „Ersatz des Ü-Wagens 11“ und unterstützt zusätzlich die bereits laufenden Planungsarbeiten (bis voraussichtlich Mai 2017).

Norddeutscher Rundfunk

In Vorbereitung auf die anstehende ISDN-IP-Umstellung beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg übernimmt die CONFACTs GmbH die Iststandsermittlung im Hinblick auf die zurzeit im Einsatz befindliche Technik (Codecs, Telefonhybride, etc.)und die Bestandsaufnahme aktuell genutzter Workflows (Juli bis Oktober 2016).

Norddeutscher Rundfunk

Für die Beschaffung eines neuen SNG-Fahrzeugs des Norddeutschen Rundfunks (Schleswig-Holstein) erstellt die CONFACTs GmbH die Ausschreibungsunterlagen (Januar bis April 2016) und übernimmt im Anschluss die Objektbetreuung  (bis voraussichtlich Mitte 2017).

Westdeutscher Rundfunk

Im Dezember 2015 übernimmt die CONFACTs GmbH die Projektleitung und die Planung für eine Multimediaregie für die digitale Konzerthalle im Funkhaus des Westdeutschen Rundfunks („Digital Hall“). Hierfür kommen unter anderem ferngesteuerte Kameras auf Robotikköpfen und eine über Touchscreen bedienbare Produktionstechnik zum Einsatz. Der Umbau erfolgte während einer vierwöchigen Produktionspause (Dezember 2015 bis Oktober 2016).

Saarländischer Rundfunk

Der Saarländische Rundfunk ersetzt seine technischen Schaltzentralen für Fernsehen und Hörfunk durch Bildung einer bimedialen Betriebszentrale. Die CONFACTs GmbH erstellt die Ausschreibungsunterlagen für die Lieferung der Systemkomponenten sowie für die notwendigen Integrationsdienstleistungen und übernimmt im Anschluss die komplette Detailplanung für den fernseh- und hörfunktechnischen Teil (März bis Oktober 2015).

Westdeutscher Rundfunk

Der Westdeutsche Rundfunk vernetzt seine Regien mit den verschiedenen Studioflächen. Im Rahmen dieses Projekts unterstützt die CONFACTs GmbH den WDR bei der Erstellung einer EU-weiten Ausschreibung und übernimmt die KVM- und Audioplanung inklusive Budgetplanung und Erstellung von Leistungsbeschreibung, -Verzeichnis und Blockschaltplänen. In diesem technisch anspruchsvollen Projekt kommen sowohl Basisband-, Multiplex-, aber auch Netzwerktechniken wie z.B. „Dante“ zum Einsatz. Darüber hinaus unterstützt die CONFACTs GmbH die Umsetzung und die notwendig gewordenen Umzüge einzelner Regien (Dezember 2014 bis voraussichtlich Q1/2017)

Südwestrundfunk

Der Südwestrundfunk erneuert an seinem Standort Baden-Baden das Studio 2, in dem bekannte Formate wie zum Beispiel „Planet Wissen“ produziert werden. Die CONFACTs GmbH erstellt die Ausschreibungsunterlagen für das Teilgewerk Video- und Systemtechnik). Im Rahmen der Einführung der filebasierten Produktionstechnik errichtet der SWR darüber hinaus einen zentralen Ingest- und Bearbeitungsbereich. Hier erstellt die CONFACTs GmbH die Ausschreibungsunterlagen für das Gesamtgewerk und übernimmt für beide Projekte während der Realisierungsphase die Objektüberwachung für diese Gewerke (Mitte 2013 bis Anfang 2016).

Darüber hinaus erneuert der SWR an seinem Standort Mainz das Nachrichtenstudio, in dem die aktuellen Sendungen für das Regionalfenster des SWR/RP produziert werden. Im Rahmen dieser Erneuerung wird neben der klassischen Fernsehtechnik eine virtuelle Studiotechnik sowie eine Produktionsautomation eingeführt. Die CONFACTs GmbH erstellt auch hierfür die Ausschreibungsunterlagen für die Video- und Systemtechnik sowie die Audiotechnik und übernimmt während der Realisierungsphase die Objektüberwachung für diese Gewerke (Januar 2014 bis 2016).

Norddeutscher Rundfunk

Der Norddeutsche Rundfunk (NDR) rüstet das Multimedia-Labor am Standort Rothenbaum auf HD um. Für die Medientechnik erstellt die CONFACTs GmbH die Detailplanung und die Montageunterlagen (Februar bis September 2015).

Norddeutscher Rundfunk

Der Norddeutsche Rundfunk rüstet seine Regionalstudios im Rahmen der Anbindung an die vernetzte Produktionsinfrastruktur der Landesfunkhäuser mit HD-Technik auf. Die CONFACTs GmbH unterstützt den Norddeutschen Rundfunk seit August 2014 bei der Konzepterstellung, seit Januar 2015 auch bei der Video- und Audioplanung, der Ausschreibungserstellung sowie bis voraussichtlich Anfang 2017 bei verschiedenen Aufgaben der Inbetriebnahmeüberwachung und -koordination.

fischerAppelt, play, Stuttgart

Für die Beschaffung und Integration einer neuen Produktionsplattform für die fischerAppelt, play GmbH erstellt die CONFACTs GmbH ein funktionales Anforderungsprofil unter Berücksichtigung der bereits bestehenden Infrastruktur. Grundlage hierfür ist eine Bestandsaufnahme der vorhandenen Installation, die ebenfalls durch die CONFACTs GmbH erstellt wird (November 2014 bis März 2015).

Westdeutscher Rundfunk

Das Sendezentrum des Westdeutschen Rundfunks wurde 2012 teilweise für den HD-Betrieb umgerüstet, die verbleibende SD-Technik wird nun ebenfalls für den HD-Betrieb aufgerüstet. Die CONFACTs GmbH unterstützt den Westdeutschen Rundfunk bei der Konzepterstellung, der Video- und Audioplanung, sowie der Ausschreibungserstellung. (November 2013 bis voraussichtlich Dezember 2014)

Norddeutscher Rundfunk

Sowohl für die Erneuerung der vernetzten Produktionsplattform der NDR-Landesfunkhäuser Schwerin, Kiel und Hannover als auch bei der Neuausstattung der dortigen Fernsehstudios und -Regien mit HD-Technik unterstützt CONFACTs den NDR. In beiden Projekten übernimmt die CONFACTs GmbH verschiedene Aufgaben der Inbetriebnahmeüberwachung und -koordination. (Ab August 2012)

Mitteldeutscher Rundfunk

Im Zuge der HD-Migration des MDR-Fernsehens ist entsprechend den Beschlüssen der ARD die Einführung einer „zweistreifigen“ Behandlung von Untertitelungen erforderlich. Die CONFACTS GmbH erstellte für den Mitteldeutschen Rundfunk ein Konzept für die separate Aufzeichnung, Übertragung und Archivierung der Untertiteldaten. (September bis Dezember 2012)

Südwestrundfunk

Der Südwestrundfunk modernisiert sein Kompaktproduktionsstudio am Standort Baden-Baden. Im Zuge dieser Modernisierung wird der vorhandene Videoserver durch einen achtkanaligen Omneon Spectrum-Server inklusive Steuerungsapplikationen ersetzt, sowie ein Arbeitsplatz komplett erneuert und verschiedene Infrastrukturkomponenten angepasst.

Die CONFACTs GmbH führte die komplette Ausführungsplanung für die Gewerke Video, Audio und Steuerungstechnik, basierend auf der Bestandsdokumentation, durch. (September bis Oktober 2012)

Westdeutscher Rundfunk

Der Westdeutsche Rundfunk erneuert seine Regie E, in der bekannte Formate wie zum Beispiel Monitor, Brennpunkt oder tagesschau-Kommentare produziert werden. Die CONFACTs GmbH erstellte die Ausschreibungsunterlagen für das Teilgewerk Audiotechnik und übernimmt während der Realisierungsphase die Objektüberwachung für dieses Gewerk. (Februar 2012 bis Novemberi 2013)

Norddeutscher Rundfunk

Im Rahmen der HD-Migration des NDR Fernsehens wurde eine „zweistreifige“ Behandlung der Untertitelung eingeführt. Bedingt durch die separate Aufzeichnung, Übertragung und Archivierung der Untertiteldaten sind an verschiedenen Stellen neue, angepasste Workflows erforderlich. Zusätzlich sind neue Workflows für die Nutzung dieser Untertiteldaten in Mediatheken erforderlich.

Die CONFACTS GmbH unterstützt den Norddeutschen Rundfunk bei der Erarbeitung, Dokumentation und Umsetzung geeigneter Konzepte. (Ab September 2011)

Norddeutscher Rundfunk

Die Landesfunkhäuser des NDR in Schwerin, Kiel und Hannover erhalten eine neue vernetzte Produktionstechnik. Jeder Standort wird zukünftig auf einem Omneon-Serversystem mit Final-Cut-Pro-Schnittplätzen und einer Fairlight-Tonnachbearbeitung produzieren. Das Materialverwaltungssystem VPMS des Anbieters S4M, das bereits auch am Standort Hamburg eingesetzt wird, soll zukünftig die Suche über alle NDR-Standorte erlauben. Die CONFACTs GmbH erstellt für die Bereiche Serversysteme, Video- und Tonbearbeitung, Playout-Arbeitsplätze und Ingest die Detailplanung. (Juni 2011 bis Anfang 2013)

Norddeutscher Rundfunk

Der NDR stellt seine Sendeabwicklungen für das Programm "NDR Fernsehen" auf HD um. CONFACTs erstellte die Konzeptplanung und unterstützte bis Mitte 2012 den NDR während der Realisierungsphase mit Dienstleistungen für Detailplanung und Objektüberwachung inklusive Ablaufplanung sowie Koordination des Umstiegs auf die neue Technik im laufenden Betrieb. (Mitte 2011 bis Mitte 2012)

Westdeutscher Rundfunk

Der WDR erneuert in einem Gemeinschaftsprojekt mit dem Norddeutschen Rundfunk seine SNG-Flotte und erweitert in diesem Zuge seine HD-Produktionsmittel. CONFACTs erstellte die Ausschreibungsunterlagen für die vier WDR-Fahrzeuge. Während der Realisierung unterstützt die CONFACTs GmbH den WDR bei der Objektüberwachung für alle Teilgewerke. (Mitte 2011)

PHOENIX / Westdeutscher Rundfunk

Bei der Integration der neuen non-linearen Produktionsplattform des Nachrichtensenders Phoenix war die CONFACTs GmbH im Auftrag des Westdeutschen Rundfunks tätig. Projektbegleitend wurden in enger Abstimmung mit dem WDR-Projektteam und dem Auftragnehmer die Arbeitsabläufe und Funktionalitäten des Systems optimiert und überprüft.

Im Rahmen dieses Projekts wurde von CONFACTs das Konzept eines "interaktiven Betriebshandbuches" auf Wiki-Basis vorgestellt und projektbegleitend realisiert. Auf Grundlage der freien Software "MediaWiki" ist ein Wissens-Pool entstanden, der über die Projektdokumentation hinaus als Nachschlagewerk im Sinne eines Betriebshandbuchs dient. Dem Wiki-Gedanken folgend wird es von den Mitarbeitern, Administratoren und Planern stets auf dem letzten Stand gehalten. Insbesondere die unkomplizierte Handhabung wird von den Nutzern geschätzt. (Juni 2009 bis August 2010)

Norddeutscher Rundfunk

Der NDR erneuerte seinen Übertragungswagen FÜ2, bestehend aus einem HD-Ü-Wagen mit fünf Kameras und einem Rüstwagen mit SNG-Uplink. Die CONFACTs GmbH unterstützte den NDR bei der Objektüberwachung für alle Teilgewerke während der Realisierungsphase. (März bis November 2010)

Filmakademie Baden-Württemberg

Die Filmakademie Baden-Württemberg, die zu den renommiertesten Filmhochschulen weltweit gehört, verfügt über zahlreiche Schnittplätze, an denen die Studierenden die künstlerischen und technischen Aspekte des Filmschnitts erlernen können. Im Jahr 2009 wurden sämtliche Schnitträume HD-tauglich gemacht und ein Teil der Infrastruktur modernisiert. Die CONFACTs GmbH hat für die Filmakademie Baden-Württemberg die technische Ausschreibung inklusive der Audio- und Videoplanung erarbeitet sowie die Vertragsbedingungen projektspezifisch angepasst, sodass der hochauflösenden Film- und Fernsehzukunft bei der Filmakademie nichts mehr im Wege steht. (April bis August 2009)

Zweites Deutsches Fernsehen

Das ZDF erneuerte zur Jahresmitte 2009 seinen Nachrichten-Produktionsbereich. Hier werden bekannte Formate wie "heute" und das "heute journal" produziert. Technisch wurde dieser Bereich mit moderner virtueller Studiotechnik sowie HD-Technik ausgestattet. Die CONFACTs GmbH unterstützte das ZDF bei der Planung der Videotechnik. (Juni 2008 bis Februar 2009)

Norddeutscher Rundfunk

Für das Projekt „Ersatz des Hauptschaltraums“ erbrachte die CONFACTs GmbH über mehrere Jahre hinweg an die HOAI angelehnte Leistungen von der Grundlagenermittlung über die Konzepterstellung bis hin zur Objektüberwachung. (Juli 2006 bis Februar 2010)

Dalet a.n.n. / Annova

Die Firma Dalet a.n.n. hat die CONFACTs GmbH mit der Erstellung einer Marktanalyse im Hinblick auf Kundenzufriedenheit und Marktpotential betreffend OpenMedia beauftragt. Hierfür werden sowohl einige Bestandskunden als auch Nichtkunden sowie Systemintegratoren befragt. (Januar 2008)

Hessischer Rundfunk

Der Hessische Rundfunk erneuerte im Studio Kassel die zentrale Sendekontrolle. Die CONFACTs GmbH wurde beauftragt, ein Konzept für die neue zentrale Video- und Audiotechnik zu erarbeiten sowie eine entsprechende Leistungsbeschreibung und Budgetkalkulation zu erstellen. (April bis Juni 2007)

Netorium GmbH

Die CONFACTs GmbH übernahm für die Firma Netorium im Teilbereich "Omneon" der neuen vernetzten Produktionstechnik des NDR die Projektsteuerung. Das auf eineinhalb Jahre ausgelegte Projekt wurde in drei Phasen durchgeführt und ermöglichte im Endausbau vom Ingest bis zum Playout einen bandlosen Betrieb in der gesamten Produktionsumgebung des NDR. (Oktober 2007 bis März 2009)

Norddeutscher Rundfunk

Für das Projekt Vernetzte Produktionstechnik ARD Aktuell führte die CONFACTs GmbH die Konzepterstellung für die Integration in die bestehende konventionelle Infrastruktur durch. Auf dieser Basis wurde eine Ausschreibung erstellt und die Objektüberwachung durchgeführt. Weiterhin wurden verschiedene Anpassungs- und Erweiterungsmaßnahmen in der bestehenden Infrastruktur geplant und deren Umsetzung überwacht. (Juli 2006 bis August 2007)

VCS Aktiengesellschaft

Die CONFACTs GmbH hat an der Erstellung des Angebotes der VCS AG für den Ersatz der Produktionstechnik in den NRW Regionalstudios des WDR mitgewirkt. Zu unseren Aufgaben gehörten unter anderem die Mitarbeit bei der Konzepterarbeitung im Bereich Fernsehen und die Koordination der an der Angebotsausarbeitung beteiligten Gewerke. (Mai/Juni 2006)

Norddeutscher Rundfunk

Die CONFACTs GmbH hat die Planung und Objektbetreuung für die Integration von mehreren Chyron HyperX Schriftgeneratoren für ARD Aktuell durchgeführt. Darüber hinaus wurden eine redundante MOS-Anbindung an das NRCS sowie eine Erweiterung der Computer gestützten Gerätedelegationsinfrastruktur realisiert. (September 2005 bis März 2006)

TELTEC GmbH

Die TELTEC GmbH ist ein mittelständisches Unternehmen, deren Tätigkeitsschwerpunkt das Handelsgeschäft mit professionellen Video-/Audioequipment ist. Die TELTEC-Kunden sind überwiegend produzierende Zulieferer für private und öffentlich-rechtliche Broadcaster. Im Rahmen einer Umstrukturierung und Neuausrichtung des Unternehmens wurde die CONFACTs GmbH mit einer begleitenden Change Management Beratung beauftragt. (Juni 2006 bis Mitte 2008)

Grass Valley Germany

Die Grass Valley Germany GmbH hat für das Projekt "Vernetzte Produktionstechnik" des Norddeutschen Rundfunks, die Firma CONFACTs GmbH mit der Detailplanung zur Erweiterung der Video-/Audio-Technik in den Landesfunkhäusern beauftragt. Um den unterbrechungsfreien Sendebetrieb während des Umbaus zu gewährleisten, wurden u.a. provisorische Arbeitsplätze konzipiert und die gesamte Sendeabwicklung geschwenkt. (Juni 2005 bis Januar 2006)

Norddeutscher Rundfunk

Die CONFACTs GmbH hat die Planung und Objektbetreuung der technischen Ausstattung für die Umsetzung des neuen ARD Aktuell Designs durchgeführt. Seit dem 20. Juni 2005 sind u.a. ARD Tagesschau und Tagesthemen mit neuem Erscheinungsbild On Air. (April bis Juni 2005)

Netorium GmbH

Die CONFACTs GmbH hat im Auftrag von Netorium die Integrationsplanung und das Projektmanagement bei der Realisierung eines großen Omneon SAN für das neue Sendezentrum Freimann des Bayerischen Rundfunks übernommen. Unsere Arbeiten beinhalteten auch die Betreuung der Lieferung und Inbetriebnahme der Komponenten sowie die Integration der Videoserver in die Systemumgebung bestehend aus Harris-Sendeautomation, AVID-Unity Transfermanager und Diva Archiv-System. (Juli 2004 bis Dezember 2005)

Norddeutscher Rundfunk

Erstellung einer Ausschreibung für den Austausch des zentralen Matrix Steuerungssystems. Im Rahmen dessen Vorbereitung, Moderation und Auswertung von Workshops, die zum Ziel hatten, die technischen und funktionalen Anforderungen zu präzisieren. (Juli 2005 bis Februar 2006)

Ausarbeitung einer Ist-Analyse sowie Erstellung eines Anforderungsprofils für ein zentrales Matrix-Steuerungssystem. Weiterhin wurden am Markt verfügbare Systeme auf ihre technische und wirtschaftliche Eignung untersucht. (Dezember 2004 bis April 2005)

Saarländischer Rundfunk

Erstellung einer Ausschreibung nach VOL für die Erneuerung einer FS-Regie (Digitalisierung Bild und Ton). Unsere Aufgabe war die Ausarbeitung einer umfassenden Leistungsbeschreibung, des dazugehörigen Leistungsverzeichnisses sowie die projektbezogene Anpassung der allgemeinen Bedingungen. (Januar bis März 2004)

TELTEC GmbH

Planung und Projektmanagement für den neuen Sendekomplex von Channel 9 (heute "TV9") in Kuala Lumpur/Malaysia. Neben der Beratung von TELTEC und dem Endkunden umfasste unsere Leistung die Angebotsausarbeitung für die gesamte Technik (Produktion, Bearbeitung, Sendung), die komplette Detailplanung, die Objektüberwachung vor Ort, die Inbetriebnahme sowie die Schulung der Mitarbeiter an der neuen Technik. (März bis Oktober 2003)

Norddeutscher Rundfunk

Integrationsplanung und Ausführungsüberwachung für die Anpassung und Erweiterung des ARD Studios 2. Zu unseren Aufgaben gehörte die Planung des Umbaus der vorhandenen Arbeitsplätze, der Integration zusätzlicher Arbeitsplätze und der Erweiterung der videotechnischen Infrastruktur, sowie die Objektüberwachung während der Ausführungsphase. (April bis Oktober 2003)

Ausarbeitung einer Ist-/Sollanalyse zur Integration eines neu zu beschaffenden Intercomsystems für den kompletten FS-Campus in Hamburg-Lokstedt (Januar bis April 2003)

Vorbereitung, Moderation und Auswertung von Workshops, die zum Ziel hatten, das am besten geeignete Produkt auszuwählen. (Oktober/November 2003)

Pflichtenhefterstellung für das für den Zeitraum der Migration benötigte, neu zu entwickelnde Interface zwischen vorhandener und neuer Kommandoanlage. (Dezember 2003 bis Februar 2004)

Objektüberwachung der Migration und der Vernetzung des neuen Intercomsystems. (Juni 2004 bis April 2005)

sowie...

Sony Broadcast: Beratung betreffend der Integration eines NEWSBASE-Systems beim NDR (ARD aktuell), Hamburg. Planung und Ausführungsüberwachung von verschiedenen Systemerweiterungen. (Ab November 2002)

Deutsche Welle TV: Projektstudie betreffend möglichen Umzug der studiotechnischen Einrichtungen im Haus der Bundespressekonferenz. (Oktober 2002)

Salzbrenner Stagetec Mediagroup: Mitwirkung bei der Ausführungsplanung und der Projektsteuerung für Audio und Kommando im Rahmen des Projektes Hessischer Rundfunk / Neubau FS-Regiekomplex 3. (Juni bis Dezember 2002)